Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fake Social Life bye bye

Tja kürzlich wurde mein Instagram Account gelöscht. Wie genau konnte ich bisher nicht eruieren. Hack oder Instagram selbst? Ich habe keine Antwort von Instagram erhalten also hänge ich im Dunkeln und fange neu an.

Was bleibt mir schon anderes übrig.

Instagram ist eine Werbeplattform und dient in erster Linie der Selbstdarstellung und Produktpräsentation.

Ich hab mir auch selten anderer Leute Bilder angeschaut.

Nur ab und zu hab ich bei meinen Followern ein Like da gelassen. Zur Unterstützung und aus Höflichkeit.

Aber es bleibt eine Plattform, die nur Illusionen verkauft.

Nun lese ich immer wieder mal Boulevard Berichte über irgendwelche Promis und irgendwelche Posts auf die Menschen reagieren.

Ein Foto von Daniela Katzenberger oben ohne (Rückansicht), von Sarah Conner in der Badewanne oder Heidi Klum in Paris.

Und dabei frage ich mich manchmal schon. Sorry aber ist euch nicht klar, dass das alles Fake ist.

Das sind keine Handyfotos, die mit Selfiestick gemacht wurden.

Wer macht den das Foto von Lena auf der Toilette? Das machen Profis. Und wir fallen darauf rein, naja ich nicht mehr, ich habe hinter den Vorhang geschaut.

Ich habe eine gute Produktpalette auf meinem Onlineshop, aber es reicht eben nicht. Heutzutage muss man alles im richtigen Licht präsentieren, dafür hat man Promoteren.

Das funktioniert umso besser, je besser dein Promoter erstens die Produkte in Szene und 2. selbst vernetzt ist.

Mit einem Dampfdidas bekomme ich natürlich auch mehr Feedback, aber den bekomm ich natürlich nicht.

Dafür bin ich nicht bekannt genug (ein Teufelskreis).

Aber ich hatte auch ein paar richtig talentierte Leute an der Hand, deren Fotos waren professionell und hatten viele Likes.

Am Ende hat das aber nichts geändert.

Offensichtlich ist den Leuten der Unterschied zwischen Schein und Sein sehr wohl klar.

Da frage ich mich. Warum mach ich das eigentlich?

Warum soll ich mich bzw. mein Produkt mit hübschen Fotos auf Instagram präsentieren (wenn eines Tages plötzlich alles weg sein kann)?

Ich hab das nicht nur bei mir beobachtet. Auch größere Player in der Branche, profitieren in Zahlen gesehen nicht wirklich von Instagram oder auch Facebook.

Es bleibt die Mundpropaganda und was wohl wichtiger ist, Kontaktmöglichkeiten zu schaffen.

Ich hab also jetzt ein neues Instagram Konto für meinen Shop. @lilithskitchen_official damit ich weiterhin auch auf diesem Weg für euch erreichbar bin.

Aber ich frage mich. Soll ich mir den kompletten Weg nochmal antun.

Jeden Tag mindestens ein Foto besonders schön in Szene gesetzt posten und mit 30 Hashtags versehen, damit die Follower Zahl wächst?

Ich denke nicht.

Ich bin da.

Wie auch auf Facebook, Twitter, Youtube und Pinterest. Und natürlich auch in den freien dezentralen Netzwerken.

Die Benachrichtigungen sind aktiviert. Aber nein ich mache es nicht mehr mit.

Ich mach das nötigste um den Account informativ zu halten.

Ihr sollt schnell sehen was ich euch zu bieten habe. Ich werde eure Zeit nicht länger mit Fakes verschwenden und meine auch nicht.

Es gibt jetzt wichtigeres das meine Zeit in Anspruch nehmen wird. Was das ist, werdet ihr bald erfahren.