Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Endless OS

Es ist Sonntag und ich bin zu müde für Freizeitaktivitäten. Also probieren wir mal was neues aus und zwar das Endless OS. Die Installation für Windows User war denkbar einfach gestaltet. Einfach die Exe runterladen und startet und erstmal machen lassen. Alles mit Standardsettings um es neben Windows zu verwenden.
1,6GB in der Grundausstattung
Nach 5 Minuten war die Basisversion installiert.
Nun im Vergleich zur Installation von Ubuntu schreibt sich Endless OS nicht in den MBR der Festplatte sondern nur in den der Windowsinstallation. Wenn ihr also neustartet dann macht es erst den Eindruck als würde einfach Windows hochfahren, erst nach dem Bootloader könnt ihr Endless OS auswählen. Dann folgen noch einige Einstellungen. Sprache und Tastatur und ihr könnte eure SocialMedia Konten integrieren. Dann landet ihr erstmal hier:
Startbildschirm
Die angezeigten Apps sind noch nicht alle installiert. Aber man merkt schon. Hier wird der Smartphoneuser angesprochen. Ein Klick auf Chrome öffnet erst mal den Softwaremanager um diesen zu installieren. Genauso bei VLC. Die Social Apps und Office sind aber bereits betriebsbereit. Ein Blick in den Softwaremanager zeigt, dass das System für Tablet PCs gemacht ist.
Klassische Tabletapps für Ebooks, Spiele und Musik sind als erstes zu finden.
Bei Whatsapp handelt es sich um die DesktopApp, diese kann also nur mit einem Handy verbunden werden. In einem Tablet PC mit eigener SimKarte kann es so nicht genutzt werden. Über den Dateibrowser ist ein Zugriff auf Google Drive möglich. Eine Einbindung von OneDrive ist auf den ersten Blick nicht möglich. Obwohl man bei der Einrichtung des Outlook Kontos bereits die Zustimmung erteilt hat. Eine App dazu konnte ich nicht finden. Fazit nach dem Kurztest: Das System enthält in der Grundversion alles notwendige. Jedoch läuft es trotz SSD nicht flüssig und bietet kein Terminal. Es stellt sich also die Frage ob man neben den im Store angebotenen Apps noch andere installieren kann und wie man das System auf Updates überprüft. Es basiert zwar auf OpenSource, bietet aber nicht mehr Funktionalität als ein herkömmliches Smartphone. In der USB Variante ist es ein portables System mit dem man überall auf dem gewohnten Interface arbeiten kann. Mehr aber auch nicht. Ein System für den Familien PC damit die Kinder nichts kaputt machen können. Für den Namen Endless bietet es aber eindeutig zu wenig Freiheiten. Systeme wie dieses soll es künftig noch mehr geben und sie sprechen den heutigen Markt auch an. Der typische Smartphone User braucht nicht mehr. Für einen Raspi ist dieses System sicher nicht schlecht, da es einem grundlegende Office Funktionen bietet und auch als Mediencenter genutzt werden kann. Für jemanden wie mich, der gerne bastelt, ist es aber komplett ungeeignet. Der Ausschalter versteckt sich übrigens hinter der Sonnenblume.  Ein Reboot nach Windows und noch schneller als installiert ist es auch schon wieder entfernt und auch der Bootloader ist wieder normal.  Es war also ein hübsches kleines Experiment, dass wenig Zeit in Anspruch nimmt. Allerdings muss ich mir jetzt eine andere Beschäftigung suchen 😂. 
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Weihnachten ist vorbei – Die SmartHome Revolution

und mein neuer Blog, der bisher kaum gefunden wurde, verzeichnet wieder erste Besucher.

Was wird gesucht, IKEA Tradfi Lampen. Das Smarthome hält also auch dieses Weihnachten wieder Einzug.

Zeit euch mal über meine Erfahrungen zu berichten.

Photo by Serpstat on Pexels.com

Dezember 2017 bekam ich von meinem Bruder eine Alexa. Genau gesagt einen Echo mit integrierter SmartHome Steuerung(mir fällt der Name nicht ein).

Mit drinnen war eine Phillips Lampe mit E27 Fassung.

Die Lampen

So nahm das “Unglück seinen Lauf”. Die einzige E27 Fassung in meiner Wohnung war die im Schlafzimmer, die aufgrund der hohen Decke sehr schwer zugänglich war und eine unbenutzte Deckenfassung im Bad. Sonst hatte ich nur E14 oder überhaupt komplett Smarthome untaugliche G9 LEDs.

Also musste erst mal umgerüstet werden. Natürlich wollte ich nicht die Deckenlampen im Wohnzimmer austauschen. Also kamen 2 Stehlampen mit insgesamt 4 Glühbirnen von IKEA rein und dann habe ich erstmal gekämpft, denn ich wollte natürlich das Licht sowohl mit dem Schalter, als auch mit Alexa bedienen. Das so hieß es ginge nur mit dem Gateway. Darauf wollte ich mich aber nicht einlassen und habe solange recherchiert und herumprobiert, bis ich die Lampen mit beiden steuern konnte, schließlich hatte ich bereits 150 Euro für die Lampen ausgegeben und wollte es nicht um weitere 50 Euro teurer machen.

Aber ich habe es geschafft.

Das einfachste war das Vorzimmer, denn da dieses 2 Schalter hatte, habe ich mir den smarten Schalter gespart und die Lampe nur mit Alexa verbunden.

Im Schlafzimmer kam er wieder zum Problem. Der Workaround für den Schalter, der bei IKEA funktionierte, war bei Philipps zwar auch möglich, jedoch konnte man mit dem Schalter dann nur dimmen.
Also musste ich Abends meinem Handy gute Nacht sagen, damit Alexa das Licht ausmacht, ohne dass ich ins Wohnzimmer schreien muss.

So hatten wir also nun eine smarte Lampenausstattung in den Haupträumen und ich habe mich mit Routinen und Gruppenkommandos gespielt. Damit zum Beispiel mit dem Wecker das Licht angeht, oder beim Verlassen der Wohnung alle Lichter schnell ausgeschalten werden.
Mit diesen Kommandos gab es diverse Probleme. Alexa hat mich oft missverstanden.

Dazu kamen die allgemeinen Verständnisprobleme. Als Trekkie sollte meine Alexa natürlich auf Computer hören, wenn man ihr schon kein eigenes Aktivierungswort beibringen konnte.
Ihr glaubt nicht, wie oft dieses Wort im TV vorkommt und Alexa sich unerwartet zu Wort gemeldet hat. Aber auch mit Echo oder Alexa gab es immer wieder Fehlaktivierungen, einmal ging völlig unvermutet das Licht in der ganzen Wohnung an, beim Abhören der Aufzeichnung konnte ich wirklich nicht verstehen wie sie darauf kam, denn es war nicht mal das Wort Licht oder ein ähnliches zu hören.

Smart TV und SmartHome sind nicht dasselbe

Was will man mit einem SmartHome machen oder das Licht an? Richtig, man will den TV und alles drum herum steuern. Aber auch das war nicht annähernd so einfach wie erwartet.

Für eine direkte Kommunikation von Alexa zum TV hätte ich eine teure Universalfernbedienung gebraucht. Das war natürlich auch wieder nicht in meinem Sinn, es müsste doch auch so gehen. Also saß ich Stunden über Tage am PC und habe mit iobroker gespielt, das ging sogar recht gut mit meinem Samsung TV, mein Samsung Soundsystem jedoch hat sich geweigert mit IO Broker zusammen zuarbeiten. Dieses Problem konnte ich mit HDMI CEC überbrücken, aber dann fehlte noch die Streaming Box die leider gar nicht kompatibel war. Also bestellte ich mit ein kleines Gadget für 20 Euro, dass so war die Internetgemeinde überzeugt, perfekt mit dem Echo zusammenarbeitet. Nur leider gerade nicht mit meinem Echo (jeder andere wäre gegangen 🙂 ). Also mit diesem wieder versucht über iobroker zusammen zu kommen. Theoretisch wäre es möglich gewesen, aber auch hier weigerte sich die Streaming Box wieder. Das einfachste, dass eigentlich hätte funktionieren sollen, das Übertragen der Signale der Fernbedienung wollte einfach nicht funktionieren.

An diesem Punkt habe ich aufgegeben. Ich hatte also nur Licht im Smarthome und Musik. Mehr gab es nicht. Die Skills waren gerade zu lächerlich sinnlos. Und das programmieren eigener Skills für Youtube und Google wurde durch den Streit zwischen Google und Amazon blockiert.

So ließ ich das Smarthome noch einige Monate smart sein, bis mal wieder die Lampen blockierten und ich zu den Schaltern hinter den Schrank kriechen musste um das Licht auszumachen.

Da wurde mir klar, Smarthome ist nichts für mich. Alexa wurde resettet und demontiert. Dafür funktionierten die Schalter ohne Alexa endlich wie sie sollten.

Was blieb sind also dimmbare Lampen mit warmen und kaltem Licht, die ich sehr gerne habe, aber smarte Geräte kommen mir nicht mehr ins Haus.

Die SmartHome Revolution wurde zurück geschlagen

Vielleicht kommt in ein paar Jahren etwas ausgereiftes auf den Markt.

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Arbeiten mit Gutenberg – Der Live Test als Beitrag

So nun habe ich vor einiger Zeit schon Gutenberg aktiviert. Aber ich komme noch nicht ganz klar.

Das erste was mir aufgefallen ist, ist dass man auf die meisten Plugins die man in Beiträgen verwendet keinen Zugriff hat. Hoffentlich wird das noch verändert. 

Alles weitere werde ich jetzt aber mal Stück für Stück in diesem Beitrag testen. 

Wenn man oben auf das Plus klickt kann man einen neuen Block erstellen. 
Also werde ich mal schauen welche Blöcke für mich nützlich sind und wie intuitiv sie zu bedienen sind. Hier haben wir mal das Inlinebild. Das Bild hat eine hohe Auflösung, mal schauen wie das im fertigen Beitrag aussieht. 

In den allgemeinen Blöcken haben wir die Überschrift mit 3 möglichen Größen.

Da haben wir eine Galerie, allerdings nur die WordPress Galerie. Die ist suboptimal wenn die Bilder nicht exakt die gleiche Größe haben.

Natürlich können wir auch ein Einzelbild hinzufügen
  • Die Liste
  • ist vermutlich
  • selbsterklärend
  • Sie kann 
  • nummeriert werden
  • oder nur Punkte enthalten

Das Zitat kennen wir auch bereits. Ich denke vor allem um nachträglich Zitate einzufügen ist es nicht schlecht. 

Man kann auch einen Bezugstext, wie eine Quellenangabe einfügen.

Als nächsten finden sich noch Audio, Video, Datei und Titelbild in den allgemeinen Blöcken.

Unter Formatierung findet man HTML, Code und dieses hier mit dem Namen Pullquote.

Auch hier kann man Quellen angeben

Ihr findet die Buttons bei den Layoutelementen. Auch Widgets kann man in den Beitrag einbinden. Neben dem Shortcode Widget, dass über Plugins wie FooGallery verwenden könnt. Könnt ihr auch das folgende machen…

Einfach die neuesten Beiträge einbinden. Dies ist für Themes ohne Widget Sidebar besonders für die Startseite gut geeignet.

Unter Embeds könnt ihr dann einiges verknüpfen, was es so an Social Media gibt.

Facebook
Twitter

Und viele mehr…

Unter anderem auch Youtube und Instagram.

Auch einzelne Instagram Posts.

Inwiefern der neue Editor mit diesen Möglichkeiten auch datenschutzkonform ist, kann ich aktuell noch nicht sagen. 

Aber ich kann das folgende Fazit ziehen. 

Wenn ihr mir Shortcodes arbeitet, solltet ihr eine Liste von diesen in einer Datei haben bzw. wenn ihr mit FooGallery arbeitet, einfach vor den Shortcode kopieren und in den Beitrag einfügen. 

Mit den Blöcken könnt ihr dann rundherum arbeiten.

Ich schau mir jetzt mal mein Testwerk an. 

Veröffentlicht am 4 Kommentare

IKEA Tradfri mit Echo Plus ohne Gateway

Angefangen mit einem Echo Plus mit integriertem Smarthome Hub dachte ich natürlich ich hätte schon alles für das Smarthome.

Als ich also einen Satz smarter Glühbirnen und einen Schalter bei Ikea erstand und dies dann aber nicht unabhängig voneinander zum Laufen bekam war ich enttäuscht.

In allen Foren wurde mir erklärt das ginge nicht ohne Gateway.

Aber das Gateway war nicht verfügbar und ich wollte mich nicht geschlagen geben.

Am Ende stimmte aber keine Anleitung und ich musste es wieder und wieder versuchen. Aber am Ende hatte ich den Dreh raus und hier kommt eure Anleitung.

Schritt eins.

Alle Lampen einbauen und ausgeschaltet lassen.

Schritt zwei.

Die Fernbedienung (Dimmer oder Schalter) in den Suchmodus schalten.

Schritt drei.

Alexa neue Geräte suchen lassen. Der Schalter sollte erscheinen.

Schritt vier.

Alexa erneut suchen lassen und 5 Sekunden später die Lampen einschalten. Mit etwas Glück erhaltet ihr alle Lampen auf einen Schlag.

Schritt fünf.

Die Lampen mit der Fernbedienung in eine Gruppe in der Alexa App packen.

Schritt sechs.

Die Lampen einzeln mit der Fernbedienung synchronisieren (am besten zu realisieren in dem man immer nur eine Lampe in die Fassung schraubt).

Ist das erledigt habt ihr es auch schon geschafft.

Einziges Manko ohne Gateway, man kann die Farbe nur über Alexa steuern. Jedoch Dimmer und Schalter gehen sowohl über den Schalter als auch über Alexa.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Youtube zu Mp3 leicht gemacht mit Linux Shell

Während es diverse Werbebeladene oder kostenpflichtige Tools für Windows gibt, um Youtube-Videos herunterzuladen und in MP3 umzuwandeln, bringt Linux ein einfaches Kommandozeilen Tool.

Und damit das nächste Mal am Ende des Datenvolumens nicht noch soviel Monat übrig ist, lohnt es sich die Lieblingssongs herunterzuladen.

Aber erstmal zur Grundfunktion.

Die Installation erfolgt ganz simpel.

sudo apt-get install youtube-dl

Nun suchen wir uns Youtube Video und kopieren die URL aus der Adresszeile.

Wollt ihr nur das Video herunterladen um es später anzusehen ist der Befehl ganz einfach:

youtube-dl https://www.youtube.com/watch?v=RPN88D_HjMU

Wollt ihr stattdessen nur das MP3 um es zum Beispiel auf einen Ipod Shuffle (ohne Internetzugang) zu kopieren.  Dann nutzt ihr zusätzlich die Parameter –extract-audio und –audio-format. Und zwar so:

youtube-dl –extract-audio –audio-format mp3 https://www.youtube.com/watch?v=RPN88D_HjMU

Damit wird das Audio aus der Datei in Mp3 konvertiert und der Rest an Daten wieder gelöscht.

Wollt ihr gleich mehrere Videos runterladen und ggf. auch konvertieren, dann solltet ihr eine Liste der URLs in einer Textdatei anlegen. Diese könnt ihr dann mit dem Befehl –batch-file FILE direkt übergeben.

Auch das hab ich natürlich gleich mit einer kleinen Datei mit 4 URLs getestet:

Inhalt der Datei:

https://www.youtube.com/watch?v=EkWjaoH7k6whttps://www.youtube.com/watch?v=wMIGQp4YhuUhttps://www.youtube.com/watch?v=1il3RFk5Okwhttps://www.youtube.com/watch?v=qdtLCfEcPL4

Befehl und Ausgabe:

youtube-dl –extract-audio –audio-format mp3 –batch-file Songliste
EkWjaoH7k6w: Downloading webpage
EkWjaoH7k6w: Downloading video info webpage
EkWjaoH7k6w: Extracting video information
EkWjaoH7k6w: Downloading js player vflKSi76_
[download] Destination: Adel Tawil – Ist da jemand-EkWjaoH7k6w.webm
[download] 100% of 3.66MiB in 00:00
[ffmpeg] Destination: Adel Tawil – Ist da jemand-EkWjaoH7k6w.mp3
Deleting original file Adel Tawil – Ist da jemand-EkWjaoH7k6w.webm (pass -k to keep)
wMIGQp4YhuU: Downloading webpage
wMIGQp4YhuU: Downloading video info webpage
wMIGQp4YhuU: Extracting video information
[download] Destination: Xavier Naidoo – Alles kann besser werden [Official Video]-wMIGQp4YhuU.webm
[download] 100% of 4.26MiB in 00:00
[ffmpeg] Destination: Xavier Naidoo – Alles kann besser werden [Official Video]-wMIGQp4YhuU.mp3
Deleting original file Xavier Naidoo – Alles kann besser werden [Official Video]-wMIGQp4YhuU.webm (pass -k to keep)
1il3RFk5Okw: Downloading webpage
1il3RFk5Okw: Downloading video info webpage
1il3RFk5Okw: Extracting video information
[download] Destination: Mark Forster – Chöre-1il3RFk5Okw.webm
[download] 100% of 3.28MiB in 00:00
[ffmpeg] Destination: Mark Forster – Chöre-1il3RFk5Okw.mp3
Deleting original file Mark Forster – Chöre-1il3RFk5Okw.webm (pass -k to keep)
qdtLCfEcPL4: Downloading webpage
qdtLCfEcPL4: Downloading video info webpage
qdtLCfEcPL4: Extracting video information
[download] Destination: Peter Fox – Alles neu (offizielles Video)-qdtLCfEcPL4.webm
[download] 100% of 4.03MiB in 00:00
[ffmpeg] Destination: Peter Fox – Alles neu (offizielles Video)-qdtLCfEcPL4.mp3
Deleting original file Peter Fox – Alles neu (offizielles Video)-qdtLCfEcPL4.webm (pass -k to keep)

Und schon habe ich die gewünschten Songs im Home Ordner.

Wohlt ihr noch andere Codierungsvarianten nutzt einfach die manpages.

man youtube-dl

Da werden alle Befehle nochmals im Detail erklärt. Viel Spaß beim erstellen eurer Offlineplaylist.

Veröffentlicht am 3 Kommentare

Install Hearthstone on Ubuntu 18.04

This is how I got Hearthstone up and running on Ubuntu 18.04

sudo apt-get install wine-stable winetricks

After installation is complete start winetricks

Leave Select the default wineprefix selected, and click Ok. On the next screen, select Install a font. That’ll open up a list of the available fonts.

Find corefonts, and check it. Then, press Ok. Winetricks will install all of the basic Microsoft fonts that Battle.net expects to find.

Next, follow the same process, but select Install a Windows DLL or component instead. On this one, scroll through and check off vcrun2015 and d3dx9_43.

The installer should take a bit of time, and it will be messy. Winetricks will prompt you multiple times that it’s working around bugs. Don’t worry. Just follow the prompts that you see.

Set Windows Version to Windows 7.

NOW you can install Battle.net and Hearthstone.
After installation you should force use of DirectX9 otherwise your screen will crash.

 

Go to Battle.net > Hearthstone > Options >
Game Settings > check “Additional command line arguments” and write
in the text box “-force-d3d9”.

I changed graphics to 1024×768 so I can work in windowed mode.

This work for me and I hope I got all I did correct in this instruction. Leave a comment if you experience errors and I try to help.

The only problems remains in Blizzard Updates. They might activate locationapi again or cause other failures, so I can only say it works today.

 

Update  30th July:

If you experience troubles with Battle.net after an update like I did you need to download the seclogon.dll and past it to .wine/drive_c/windows/system32 then you open winecfg and add the DLL as Native.

Important!! Do a reboot after it and then it should work again. At least it does for me.

 

Veröffentlicht am 6 Kommentare

Samsung TV mit iobroker und Alexa ein und ausschalten

Samsung TV mit iobroker und Alexa ein und ausschalten

Ich habe zum Geburtstag kurz vor Weihnachten einen Echo Plus bekommen und obwohl ich ihn auch wollte wusste ich natürlich gar nicht worauf ich mich einlasse.

Die erste Erfahrung die ich dann mit Smarthome gemacht habe, war die beiliegende Glühbirne (in meinem Echo Plus ist der Smart Home Hub integriert).

Ich konnte nun also per Sprachbefehl, dass Licht im Schlafzimmer (die einzig passende Lampe für eine E 27 ) aus und einschalten und dimmen.

Toll! Aber man will natürlich mehr. Und ich denk mir natürlich mein Fernseher ist smart, da kann man sicher was machen, aber Fehlanzeige. Ein Smart TV ist kein Smarthome Gerät.

Ich will das aber trotzdem und suche weiter.

Ich fand den Skill Smart TV Remote, der mehr schlecht als recht funktionierte. Allen voran konnte man den TV damit nicht einschalten. Den Samsung benötigt zur Bedienung eine Netzwerkverbindung und diese ist nicht gegeben, wenn der TV im Standby ist.

Das ist einerseits beruhigend, denn man kann daher auch davon ausgehen, dass der Fernseher nur bei laufendem Programm nach Hause telefoniert, aber es ist natürlich auch sinnlos. Wenn ich zum Einschalten die Fernbedienung zur Hand nehmen muss, dann brauche ich keine Sprachsteuerung.zu

Ich suche also weiter und höre immer wieder, dass es eben nicht möglich sei.

Ich habe dann immer wieder aus den Smarthome Foren den Begriff iobroker gehört und wollte dieses Programm mal ausprobieren.

Und hier fängt unser Tutorial an.

Iobroker auf Linux Mint installieren

Aus praktischen Gründen wird iobroker immer im Zusammenhang mit dem Minicomputer Raspberry Pi genannt. Da ich ein solches Gerät aber nicht mein eigen nenne und mein Ziel war, die Steuerung des TV ohne zusätzliche Ausgaben zu realisieren musste ich erst die korrekte Anleitung finden um iobroker auf meinem ExperimentierPC zu installieren. Dieser braucht wenig Strom und kann ggf. auch dauerhaft laufen (ich schalte ihn aber ab wenn ich das Haus verlasse, dazu später mehr).

Nach einigen erfolglosen Versuchen die Anleitung für den Raspberry Pi zu adaptieren oder es über Windows zu versuchen (das lief gleich mal gar nicht), hatte ich es bereits mit Virtual Box geschafft. Da diese aber mangels Virtualisierung am ExperimentierPC auf meinem Spielerrechner lief, war es natürlich keine Dauerlösung aber ich konnte es schon mal testen.

Lange Rede kurzer Sinn:

Hier findet ihr die Anleitung um iobroker auf Debian basierten Systemen zu installieren.

http://www.iobroker.net/docu/?page_id=5634&lang=de

Damit lief die Installation reibungslos, allerdings bin ich vorher noch von Linux Mint auf xubuntu umgestiegen, da der Rechner nur als Server fungieren soll. Ich habe die grafische Oberfläche drauf gelassen, man kann sie aber auch deinstallieren.

Iobroker erster Start

Wenn iobroker erfolgreich installiert wurde könnt ihr ihn am ServerPC unter localhost:8081 aufrufen oder wie in meinem Fall über die lokale IP am SpielePC.

Hier gleich ein Tipp. Es ist mir nicht gelungen eine fixe IP in xubuntu einzurichten, ich habe stattdessen einfach in der Modemsoftware die Einstellung gemacht, ändert sich die IP sind eure Geräte für Alexa unerreichbar.

Auf der Startseite erschlagen einen die Adapter.

Daher die wichtigsten für euch als erstes.

Ihr braucht:

  1. admin (ist bereits installiert)
  2. cloud (für die Verbindung zu Alexa)
  3. discovery (um eure Geräte zu suchen)
  4. ping (für den Onlinestatus eurer Geräte)
  5. javascript (zum Einschalten des TV)
  6. scenes (um den Schalter zu erstellen)
  7. samsung (für die eigentliche Steuerung des TV)

Discovery

Als erstes installiert ihr den Discovery Adapter, die Instanz wird auch gleich gestartet und ihr findet folgendes Bild vor.

Änderungen müsst ihr keine vornehmen, einfach auf suchen klicken und auf das Ergebnis warten.

Es werden euch gleich Services zur Installation vorgeschlagen.

Um RAM zu sparen installiert nichts was nicht oben gelistet ist.

Wichtig ist das während der Suche der TV bereits läuft damit er gefunden wird. Dann wird der Samsung Adapter mit installiert. Aber keine Sorge, wenn ihr den TV erst jetzt eingeschalten habt könnt ihr den Adapter manuell auswählen und durch Klick auf das Plus rechts installieren.

Nun müsst ihr noch die IP eures TV eingeben (findet ihr beim Netzwerkstatus am TV) und dann am TV zulassen bestätigen wenn es aufpoppt.

Um den Adapter zu testen wechselt er auf den Reiter Objekte.

Hier den Reiter Samsung aufklappen und unter Volume bei Volume Down oder Up die Buttons testen (rechts die Symbole mit dem Pfeil nach unten)

Reagiert der TV habt ihr das wichtiges bereits geschafft.

Ihr könnt nun alle Buttons testen und die, die bei eurem TV keine Funktion haben löschen um den Baum zu entschlacken.

Tipp: Bei meinem TV hat der vorhandene Standby Button keine Funktion stattdessen musste ich bei Power den Punkt auf bei der Spalte Rolle von State auf button ändern. Damit war das Ausschalten möglich.

Szenen

Den Szenen Adapter könnt ihr manuell installieren ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Ihr erhaltet eine neue Registerkarte Szenen oben im Interface.

Cloud

Um den Cloud Adapter zu installieren und mit Alexa zu verbinden braucht ihr einen App-Key. Folgt dem Link zu iobroker.net und erstellt euch ein Konto um euren Key zu erhalten. Danach könnt ihr gleich in Alexa den iobroker Skill aktivieren und mit dem Konto verknüpfen.

Damit ist der Alexa Part vorerst erledigt, den Cloud Adapter brauchen wir später wieder.

Javascript

So nun haben wir bereits festgestellt das wir den TV bedienen und ausschalten können.

Nun kommt das einschalten.

Daher brauchen wir den Javascript Adapter.

Nach der Installation haben wir den Reiter Scripte erhalten und begeben uns dort hin.

Als erstes erstellen wir einen neuen Ordner Skripte für unser Vorhaben. Das Skript funktioniert nämlich nicht wenn es in common oder global installiert wird.

Markiert den Ordner Skripte und geht rechts oben auf neues Skript. Mein Skript heißt ganz banal TV.

Und hier folgt nun euer Skript um den Fernseher mit Wake on Lan einzuschalten.

createState(“javascript.0.TVstarten”, 0); // Generiert beim starten den Datenpunkt, wenn nicht vorhanden
var wol = require(‘wake_on_lan’); // Lädt von ioBroker die das nötige Paket
var myTV = “xx:xx:xx:xx:xx:xx”; // MAC definieren

// Ab hier automatisch
on({id: “javascript.0.TVstarten”, change: ‘any’}, function (obj) {
wol.wake(myTV);
log(“Script WOL – TV aufgeweckt”, “info”);
}

);

Die MAC Adresse eures TV findet ihr bei Unterstützung Samsung kontaktieren. Je nachdem wie euer Fernseher ans Internet angeschlossen ist, nehmt ihr die Lan oder Wlan MAC Adresse und fügt sie. Schaltet euren Fernseher jetzt aus. Speichert das Skript und werdet Zeuge der Magie. Führt das Script aus und tadaaaa. Der Fernseher springt an.

Die Szene

So nun wollten wir natürlich nicht umständliche Scripte ausführen oder komische Buttons im Webinterface drücken. Wir wollen sagen: Alexa, mach den Fernseher an bzw. Alexa mach den Fernseher aus.

Dafür brauchen wir eine Szene.

Daher erstellen wir ein virtuelles Gerät Samsung im Reiter Objekte im Ordner Javascript durch Klick auf das Plus.

Dann markiert ihr euer Gerät und erstellt mit einem Klick auf das Plus einen Datenpunkt „on“

Ist der Punkt erstellt könnt ihr ihn in der Spalte Wert auf true stellen (Häkchen setzen)

Nun wechseln wir zu den Szenen.

Mit Klick auf das Plus erstellen wir eine neue Szene und klicken rechts auf Szenenkonfiguration.

Wir verknüpfen den zuvor erstellten Datenpunkt unter Trigger ID und fühlen alles wie im Bild aus.

Unsere Szene ist erstellt und wird nun gefüttert.

Wir klicken rechts auf das Plus und wählen aus dem Javascript Ordner den Wert Tvstarten und aus dem Samsung Ordner den Wert off.

Nun soll der Start Befehl TVStarten ausgelöst werden wenn der Fernseher aus ist, also wenn der Status „false“ ist, dafür geben wir bei Sollwert bei Falsch den Wert „null“ (ausgeschrieben) ein und löschen ihn bei Wahr heraus.

Der Ausschaltbefehl off soll bei laufendem Fernseher gesendet werden.

Wir setzen das Häkchen auf Sollwert bei Wahr.

Wir können die Szene testen in dem wir bei Sollwert bei Wahr oder Sollwert bei falsch das Playsymbol drücken.

Eure Szene sollte funktionieren und den TV aus bzw. einschalten.

Jetzt wollen wir das noch Alexa beibringen.

Also zurück zu den Instanzen und in den Cloud Adapter auf Smartgeräte.

Mit Klick auf das Plus links oben können wir uns nun scene.samsung holen.

Natürlich könnt ihr den TV auch Fernseher nennen. Von TV als Bezeichnung ist abzuraten, das Alexa das nicht richtig versteht, ihr könnt das Gerät aber auch in der Alexa App jederzeit umbennen.

Wir drücken also auf Okay und starten die Gerätesuche bei Alexa.

Und geschafft. Ihr könnt nun euren Fernseher mit Sprachbefehl ein und ausschalten.

Für die Lautstärkeregelung habe ich leider noch keine Lösung gefunden, bzw arbeite ich noch daran, dafür muss man den TV nämlich per Upnp ansteuern.

Da meine Programmierkenntnisse sehr begrenzt sind, wird das noch ein bisschen dauern.

Echo Plus kaufen

iobroker installieren

Alexa App

Veröffentlicht am

IFTTT Applet Nr. 2: WordPress Backup

Da es mir ja schon einmal passiert ist, dass ich meine komplette Datenbank gelöscht habe und meine Beiträge mangels automatischem Backup mühsam zusammen suchen musste aus den Archiven des Internet, finde ich dieses Applet besonders wertvoll.

Eine kostenlose Möglichkeit automatisch ein Backup jedes neuen Beitrags auf Google Drive zu hinterlegen.

Zum Start einfach ein Backup der bisherigen Beiträge von Hand erstellen und danach IFTTT seine Arbeit machen lassen.
Das manuelle Backup dann einfach im IFTTT Ordner auf Google Drive hinterlegen.

Hier gehts zum Applet: https://ifttt.com/applets/68619899d-backup-new-wordpress-posts-to-google-drive

Veröffentlicht am

Nützliche Tools aus IFTTT

Da ich gerade mein Zuhause zum Smarthome mache bin ich natürlich auch über IFTTT gestolpert.

Daher werde ich hier mal des öfteren nützliche IFTTT Funktionen posten.

Den Anfang macht der Instagram Skill.

Ausgewählt nach einem selbst gewählten Hashtag kann man so auf einer FB Seite automatisiert crossposten auch wenn das eigene Konto nicht mit der Seite verknüpft ist.

Voraussetzungen:

Ein Instagram Account

Postberechtigung auf der gewünschten FB Seite

Der komplette Post mit allen Hashtags wird auf der FB Seite ebenfalls gepostet.

Auch für WordPress gibt es nützliche Tools. Das erfahrt ihr im nächsten Post.

https://ifttt.com/applets/BJdgaN9m