Polydating ist nicht einfach

Nun es sind ja inzwischen auch ein paar Monate vergangen seit wir uns auf Polydating geeinigt haben.

Aber ich kann euch sagen, es ist nicht leicht.

Natürlich will ich immer ehrlich sein. Auch auf Plattformen die eigentlich für Singles sind, schreibe ich alles in die Beschreibung um sicher zu gehen, dass es keine Missverständnisse gibt.

Leider scheint das keinen zu interessieren. Denn trotzdem bekomme ich in erster Linie Anfragen in denen es nur um Sex geht. Männer die gar kein Interesse am Kennenlernen haben, auch wenn sie es schreiben.

Und ich frage mich wo sind all die guten Männer hin. Sind sie vielleicht alle schon vergeben? Ist mein Wunsch, dieses Kribbeln einer neuen Liebe wieder zu spüren vielleicht unrealistisch und egoistisch.

Eigentlich dachte ich ja wenn wir uns alle mehr öffnen muss niemand mehr alleine sein. Aber dann lese ich all diese Anfragen und denke mir, manche haben es wohl einfach verdient alleine zu sein.

Das klingt vielleicht hart, aber ich finde es gehört eben mehr dazu. Man sollte wenn wirklich eine Beziehung will auch eine Freundschaft suchen. Männer, die nur aufgrund der Optik entscheiden machen auch den Sinn des Onlinedatings kaputt.

Wenn mich der Mensch nicht interessiert kann ich auch einfach irgendwen auf der Straße anquatschen. Denn über den weiß ich dann auch nix ausser dass er gut aussieht.

Ich bin es leid, kaum dass ich damit angefangen habe und nur dankbar, dass ich einen Partner an meiner Seite habe, der mehr in mir sieht. Der mich kennt und meine Interessen teilt. Der immer für mich da ist, egal ob er dafür Sex bekommt oder nicht.