Infektion vs. Erkrankung

Die Medien sind selbst schuld. Sie befeuern die Skepsis gegen die Impfung mit falschen Schlagzeilen wie “Erkrankung trotz Impfung” obwohl es inhaltlich um Infektion nicht um Erkrankung geht. Zur Klärung, würde man entsprechende Tests machen könnte man viele Infektionen bei uns feststellen gegen die wir geimpft sind, wir erkranken aber nicht. Und weil wir eben nicht ständig auf alles testen wissen wir nichts davon. Sinn und Zweck der Impfaktion sollte sein, dass wir nur noch testen wenn wir Krankheitssymptome haben, wie zu Beginn der Pandemie. Die Massentests an Gesunden führen zu hohen positiven Zahlen, das heißt aber nicht das Gefahr droht.

Die wichtigen Zahlen sind die, die ernsthaft erkrankt sind. Die Wahrscheinlichkeit trotz Impfung ernsthaft zu erkranken liegt unter 0.01%.

Und darum geht’s. Bei 8 Millionen Einwohnern in Österreich sind das 80 Menschen, die statistisch noch in Gefahr sind.

Also lasst euch Impfen.

Und an die Regierung, checkt das bitte auch endlich und ändert die Indikatoren für Maßnahmen. Infektionsinzidenzen sind nicht mehr relevant.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.